Polizei Essen

POL-E: Einbrecher mit gestohlenen Kennzeichen und gefälschten Papieren unterwegs

Essen (ots) - 45356 E-Vogelheim: Mutmaßliche Einbrecher, die mit gestohlenen Kennzeichen, gefälschten Papieren und unter Drogeneinfluss unterwegs waren, stoppten Zivilpolizisten gestern Mittag (13. Januar) in Essen-Vogelheim.

Gegen 13:24 Uhr fiel der Renault den Beamten auf. Der Fahrer beschleunigte immer wieder, um direkt danach stark abzubremsen. Beim Abbiegen von der Vogelheimer Straße auf die Hafenstraße verlor der Fahrer beinahe die Kontrolle über den Clio. Die Überprüfung der Kennzeichen ergab, dass die Schilder Anfang des Jahres von einem Opel entwendet worden waren. Als die Beamten optische Anhaltezeichen gaben, beschleunigte der Renault. Nachdem der Fahrer rechts in die Straße An der Bergbrücke und erneut rechts in die Forststraße gefahren war, musste er aufgrund parkender Autos bis zum Stillstand abbremsen. Obwohl die Insassen zunächst nicht auf die Anweisungen der Polizisten reagierten, konnten Fahrer und Beifahrer trotz Widerstandes zu Boden gebracht und gefesselt werden.

Beide Männer wurden festgenommen und zur Polizeiwache gebracht. Den Renault Clio samt entwendeter Kennzeichen stellte die Polizei sicher. Im Wagen fanden sich neben mutmaßlichem Einbruchswerkzeug, Taschenlampen und Handschuhen auch mehrere hochwertige Uhren, Mobiltelefone und ein Navigationsgerät.

Der 26-jährige Fahrer stand offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein Vertragsarzt entnahm ihm eine Blutprobe. Der Beifahrer (30) wies sich mit einem totalgefälschten russischen Führerschein aus. Das Papier wurde beschlagnahmt.

Unter ähnlichen Umständen waren die Männer vor einiger Zeit bereits in Dortmund aufgefallen. Sie hatten dort ebenfalls entwendete Kennzeichen am und einen gestohlenen Laptop im Auto.

In ihren Vernehmungen machten die Beschuldigten keine Angaben zum Sachverhalt. Sie wurden entlassen. (LL)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: