Polizei Essen

POL-E: Essen: Streit zwischen Mann und Frau nimmt tragischen Verlauf - Kleinkind schwerstverletzt

Essen (ots) - 45329 E.-Altenessen: Nach einem Streit zwischen einem getrennt lebenden Paar mussten gestern (13. Januar) ein einjähriges Kind und seine Mutter (39) schwerstverletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Um 9:13 Uhr gerieten die Eltern des Mädchens auf dem Hinterhof eines Mehrfamilienhauses auf der Karlstraße in einen Streit. Nach einer verbalen Auseinandersetzung wurde der Ehemann gegenüber seiner Ex-Freundin handgreiflich. Nach ersten Ermittlungen schlug und trat er nicht nur nach ihr, sondern versuchte auch gezielt das gemeinsame Kind schwer zu verletzen. Es musste anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch die 39-jährige Mutter musste ärztlich behandelt werden. Die genauen Umstände der Tat sind noch unklar. Deshalb wurde zur weiteren Aufklärung eine Mordkommission eingesetzt. Der 58-jährigeTatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und wird zurzeit einem Haftrichter vorgeführt. Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten, sich dringend unter der Telefonnummer 0201-829-0 bei der Polizei zu melden./ Hag

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: