Polizei Essen

POL-E: Oberhausen - Essen: Gemeinsame Presseerklärung der StA Duisburg und Polizei Essen - 39-Jähriger nach Messerangriff von Polizisten erschossen - Fortschreibung

Essen (ots) - 45046 OB: Am frühen Morgen (5. August, 3:10 Uhr) attackierte ein 39 Jahre alter Mann aus Oberhausen einen ebenfalls im Eingangsbereich des Polizeipräsidiums Oberhausen wartenden 21-Jährigen mit einem Messer. Aus der angrenzenden Wache eilten sofort Polizisten in den frei zugänglichen Vorraum. Als der Angreifer trotz mehrfacher, lautstarker Aufforderung der Beamten seine Waffe nicht fallen ließ und auch die Beamten attackierte, schoss ein Polizist (29) mehrfach auf den Mann. Trotz sofortiger Reanimation durch einen zufällig anwesenden Arzt, verstarb der 39-Jährige vor Ort.

Die bisherigen Ermittlungen des Essener Kriminalkommissariats 11 haben ergeben, dass der 21-jährige Verletzte mit seiner Begleiterin (19) im betreffenden Bereich vor der Polizeiwache auf eine Freundin gewartet hatte. Der junge Mann hat das Krankenhaus mittlerweile verlassen können.

Warum der 39-Jährige das Polizeipräsidium aufgesucht hat, ist noch nicht geklärt. Bei seiner Waffe handelt es sich um ein Einhandmesser. Kriminalpolizeilich ist der Mann bislang nicht in Erscheinung getreten. Die Obduktion des Leichnams findet zurzeit statt.

Warum die beiden Parteien in dem frei zugänglichen Eingangsbereich in Streit geraten waren, müssen die weiteren Ermittlungen klären. Alkohol oder Drogen spielten nach aktuellem Ermittlungsstand keine Rolle. (LL)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: