Polizei Essen

POL-E: Essen: Trickbetrügereien im Stundentakt- Auszug aus den Polizeiberichten

Essen (ots) - 45117 E.- Stadtgebiet: Auch zur Wochenmitte (Donnerstag, 20. Mai) wurden der Essener Polizei wieder zahlreiche Betrügereien gemeldet. Zur Einfachheit stelle ich einige der Anzeigen chronologisch dar:

20. Mai, 9:30 Uhr in Altenessen-Süd: "...einer älteren Frau wird durch einen unbekannten Mann eine Straßenkarte auf den Rollator gelegt. Unbemerkt wird die Geldbörse aus der darunterliegenden Handtasche gestohlen. Ärgerlich, das neben dem Bargeld auch zahlreiche persönliche Ausweisdokumente gestohlen wurden, deren Wiederbeschaffung sicherlich viel Zeit und Mühe in Anspruch nehmen wird."

20. Mai, gegen 10:30 Uhr in Kray: "Unbekanntes Paar steigt aus einem dunklen Wagen und lenken durch lautes "Palavern" und "betatschen" eine Fußgängerin ab. Nach kurzer Zeit fahren sie wieder davon, lassen der Frau aber ihren wertlosen Modeschmuck. Erst später stellt die Frau fest, dass die wertvolle Halskette und ein Armreif gestohlen wurden"

20.Mai, gegen 11:30 Uhr in Freisenbruch: "Unbekannter Besucher aus dem Ausland spricht Essenerin in der Stadtmitte an und erzählt eine rührende Geschichte von seiner in Essen verstorbenen Tante und wertvollem Schmuck, den er ihr schenken wollte. Nach längerer Unterhaltung taucht der Unbekannte später an der Wohnung auf, zeigt den wertvollen Schmuck und bekommt für noch ausstehende Zollformalitäten einige hundert Euro geliehen. Als Dank lässt er den Blechschmuck zurück."

20. Mai, 11:30 Uhr in der Stadtmitte: "...mit der Hand in der Tasche einer Essenerin nehmen Polizisten in der Stadtmitte einen 50-jährigen Mann auf frischer Tat fest. Stehlen konnte er nichts."

20. Mai, 13 Uhr in Kupferdreh: "...mit der Bitte eine 2 Euro Münze zu wechseln wird ein Kupferdreher an einer Bushaltestelle angesprochen. Helfend fingiert der Unbekannte einige Münzen aus dem geöffneten Kleingeldfach des Portmonees. Dankend verabschiedet er sich und übergibt auch die 2 Euro Münze. Mit welchen Fingern er unbemerkt auch die Geldscheine stahl, ist bislang nicht bekannt."

20. Mai, 14 Uhr in Steele: "...unbekannter Mann steigt aus einem kleinen blauen Wagen und spricht eine Frau auf dem Gehweg an. Unter der Landkarte, die er auf ihren Rollator legt, stiehlt er ihr unbemerkt die Handtasche".

20.Mai, gegen 16:00 Uhr in Kray: "Heizungsmonteur möchte die Heizung einer Wohnung auf undichte Stellen prüfen und stiehlt aus dem Schlafzimmer die Schmuckkassette"

Diese Polizeimeldungen könnten sich beinahe täglich wiederholen, wobei sich die Vorgehensweisen der Diebe und Betrüger nur unwesentlich verändern.

Die Essener Polizei bittet insbesondere ältere Mitbürger um erhöhte Vorsicht, da sie im Fokus dieser Straftäter stehen. Halten sie fremde Personen auf Abstand, auch wenn sie Ihnen nach längeren Gesprächen manchmal vertraut erscheinen. Werden sie im Gespräch lauter und machen dadurch andere Menschen aufmerksam, wenn ihnen ihr "Bauchgefühl" Gefahr signalisiert. Sollten Sie Opfer einer Straftat werden, melden sie sich bitte schnellstmöglich bei ihrer Polizei. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: