Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: 48-Jähriger wollte rollenden PKW aufhalten - Autofahrer musste schwer verletzt ins Krankenhaus

Essen (ots) - 45468 MH.-Altstadt I Ein 48-jähriger Mülheimer versuchte gestern (2. Mai) in der Bachstraße in Mülheim seinen rollenden PKW zu stoppen und verletzte sich dabei schwer. Um seine Kinder abzuholen, stellte der Mülheimer das Fahrzeug gegen 7:50 Uhr in der Bachstraße ab. Gemeinsam mit seiner Frau (40) verließ er das Auto und schlenderte in Richtung Fußgängerzone, als er bemerkte, dass sich sein Fahrzeug von selbst in Bewegung gesetzt hatte. Vermutlich hatte er vergessen, die Handbremse zu betätigen. Um den in Richtung Friedrichstraße rollenden Wagen zu stoppen, stellte er sich vor die Front des Fahrzeugs und wurde von diesem gegen die Umzäunung einer Grünfläche gedrückt. Seine Beine wurden zwischen dem Fahrzeug und einer Eisenstange eingeklemmt und er kam auf der dortigen Grünfläche zu Fall. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus, in dem er stationär aufgenommen werden musste. / Hag

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: