Polizei Essen

POL-E: Essen/ Gelsenkirchen: Polizei bereitet sich auf Demonstrationen am 1. Mai vor - Einschränkungen sollen gering ausfallen

Essen (ots) - 45117 E-GE-Stadtgebiete: Für den 1. Mai sind beim Polizeipräsidium Essen verschiedene Versammlungen, teils als Aufzug, angemeldet. Hierfür sind zur Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger Absperrungen und Umleitungen erforderlich. Es ist polizeiliches Ziel, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten.

Der Landesverband "Die Rechte" hat eine Versammlung mit Aufzug von Essen nach Gelsenkirchen angemeldet. Etwa 200 Teilnehmer treffen sich, um 18 Uhr, zur Auftaktkundgebung auf dem südlichen Teil des Krayer Marktes. Anschließend geht es fußläufig über die Hubertstraße, Krayer Straße, Rotthauser Straße ins Stadtgebiet Gelsenkirchen, wo im Wendehammer der Karl-Meyer-Straße eine Abschlusskundgebung geplant ist. Die Veranstaltung ist bis 22 Uhr angemeldet.

Darüber hinaus sind für den gleichen Zeitraum verschiedene Gegendemonstrationen, Mahnwachen und Kundgebungen, entlang der Wegstrecke angemeldet.

Für alle Fragen und Sorgen der Bürger haben wir ein Bürgertelefon bei der Polizei eingerichtet. Kompetente Ansprechpartner stehen in der Zeit von 8 bis 16 Uhr und am Veranstaltungstag von 8 bis 22 Uhr zur Verfügung. Telefon: 0201 829 1055.

Am Einsatztage selber können interessierte Bürger der Polizei bei Twitter folgen #MaidemoEssen.

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: