Polizei Essen

POL-E: Essen- Türkei: Gemeinsame Presseerklärung der Essener Staatsanwaltschaft und der Essener Polizei- Türkische Justiz übernimmt das Strafverfahren des mordverdächtigen Cemil G.-

Essen (ots) - 45117 Essen/ Türkei:

Staatsanwaltschaft Essen beendet die internationale Fahndung

Seit Mitte August 2013 fahndeten Essener Behörden nach dem mordverdächtigen Cemil G. aus Essen-Frohnhausen -wir berichteten seit dem 15.8.2013-. Dem jetzt 51-jährigen Familienvater und Beschuldigten wird vorgeworfen, am 14. August 2013 mit zahlreichen Schüssen seine 19-jährige Tochter getötet und seine damals 45-jährige Ehefrau lebensgefährlich verletzt zu haben. Kurz nach der Tat flüchtete der Gesuchte über die Niederlande in die Türkei. Vor einigen Tagen bestätigten die türkischen Behörden, dass sie das Essener Strafverfahren übernehmen und sich der 51-Jährige vor einem türkischen Gericht zu verantworten hat. Die Essener Staatsanwaltschaft kann damit die fast einjährige, internationale Fahndung beenden. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: