Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Falscher Polizeibeamter erbeutet Schmuck und Bargeld

Essen (ots) - 45478 MH-Speldorf

Eine 91 Jahre alte Frau aus Speldorf wurde gestern (4. Dezember) Opfer eines Trickbetrügers. Als die Seniorin gegen 9:30 Uhr zu ihrer Wohnung im Blötter Weg zurückkehrte, half ihr eine Nachbarin ins Haus. Im Hausflur kam beiden Frauen ein Mann entgegen, der sich als Polizeibeamter auswies. Er habe Informationen, dass jemand in die Wohnung 91-Jährigen eingebrochen sei und müsse sich vergewissern, ob der Täter Wertsachen entwendet habe. Ohne die Nachbarin (50) betraten beide die Wohnung. Die Seniorin ließ sich noch einmal den Ausweis des mutmaßlichen Polizeibeamten zeigen. Es handelte sich hierbei um eine weiße Scheckkarte mit einem blauen Siegel der Polizei unter dem Namen "Steinmann". Als der "Polizeibeamte" die Wohnung wieder verließ, stellte die Seniorin fest, dass nun das vorhandene Bargeld und der Schmuck entwendet worden waren. Der falsche Polizeibeamte hatte vermutlich die Terrassentür geöffnet und einen Mittäter in die Wohnung gelassen. Der Trickbetrüger war von normaler Statur und hatte kurze, rasierte Haare. Er sprach Deutsch ohne Akzent und war dunkel gekleidet.

Die Polizei rät: Wenn Ihnen jemand einen Dienstausweis vorlegt, prüfen Sie diesen sorgfältig und rufen Sie im Zweifel vor Einlass der zuständigen Personen bei der beteiligten Behörde an. / Hag

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: