Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Räuber bedrohte Verkäuferinnen mit einem Messer-Polizei fahndete in der Innenstadt

Essen (ots) - 45468 MH- Stadtmitte:

Gestern Nachmittag (Dienstag, 2.Dezember) bedrohte ein Räuber zwei Mitarbeiterinnen eines Bekleidungsgeschäftes in der Schloßpassage mit einem Messer. Gegen 16.:40 Uhr bemerkte die 26-Jährige den Unbekannten in den Mitarbeiterräumen. Als sie ihn ansprach und eine Kollegin hinzu rief, bedrohte der Mann sie mit einem großen Messer. "Ich stech´ dich ab!" sagte er in gebrochenem Deutsch, bevor er aus dem Geschäft zurück in die Passage lief. Ob er den Ausgang zur Schloßstraße oder zum Viktoriaplatz nahm, konnte bislang nicht geklärt werden. Polizisten fahndeten kurz darauf in der Innenstadt nach dem etwa 30-jährigen Mann. Nach ersten Feststellungen raubte er aus der Umkleide eine Damenuhr mit rosafarbenem Armband. Er soll südländisch aussehen, schwarze kurze Haare habe, etwa 175 cm groß sein und einen Stoppelbart tragen. Auffällig war seine kräftigfarbene blaue Jacke, unter der er eine schwarze Weste zu einer blauen Jeans trug. Das Mülheimer Kriminalkommissariat ermittelt nun wegen räuberischen Diebstahls und bittet Zeugen, die den Räuber möglicherweise auf seiner Flucht beobachteten, sich unter der zentralen Rufnummer 0201- 8290 zu melden. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: