Polizei Essen

POL-E: Essen: Fußgänger und Radfahrer bei Verkehrsunfällen schwer verletzt

Essen (ots) - 45141 E-Stoppenberg, 45127 E-Altendorf:

Innerhalb weniger Minuten kam es am 26. November in Essen zu zwei schweren Verkehrsunfällen.

Gegen 17:05 Uhr stieß ein Auto mit einem Fahrradfahrer (40) am Barbarossaplatz/ Ecke Hallostraße in Stoppenberg zusammen. Der Radler fuhr auf der Hallostraße in Richtung Schonnebeck. Der Vierrad-Fahrer aus Oberhausen befand sich in der Straße Barbarossaplatz. Als er mit seinem Volkswagen zum Linksabbiegen in die Hallostraße anfuhr, übersah er offensichtlich den Radler auf der vorfahrtberechtigten Straße. Dieser stürzte zu Boden und verletzte sich. Ein Rettungswagen brachte den 34-Jährigen in ein Krankenhaus, in dem er stationär verblieb. Das Verkehrskommissariat 3 hat die Ermittlungen aufgenommen.

In Altendorf verletzte sich gegen 17:15 Uhr ein Fußgänger beim Zusammenstoß mit einem Pkw auf der Altendorfer Straße/ Ecke Mittelstraße. Ein Pkw-Führer fuhr auf der Altendorfer Straße in Richtung Innenstadt. Zu dieser Zeit überquerte ein Fußgänger die Fahrbahn von rechts nach links. Der 31-Jährige aus Gelsenkirchen erfasste mit dem Daimler Chrysler den Passanten. Der 62-Jährige fiel durch den Zusammenstoß zu Boden und verletzte sich schwer. Mit einem Rettungswagen musste er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Verkehrskommissariat 1 sucht Zeugen, die Angaben zu dem Unfallhergang machen können. Hinweise bitte an die Polizei Essen unter der Telefonnummer 0201/829-0. / MUe.

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: