Polizei Essen

POL-E: Essen: Düsseldorfer Hooligan erhält Haftbefehl wegen versuchten Totschlags

Essen (ots) - 45127 E-Stadtmitte: Am 14.11.2014 wurde bei Fanausschreitungen nach dem Fußballspiel RWE-Fortuna Düsseldorf II auf dem Essener Hauptbahnhof ein 36jähriger Bundespolizist schwer verletzt. Die Gruppe Bundespolizisten war von etwa 50 Düsseldorfer Hooligans angegriffen worden als sie die Personalien eines Fans nach Beleidigung feststellen wollten. Dabei würgte ein 22jähriger, als gewalttätiger Hooligan bekannter Düsseldorfer den Beamten bis zur Bewußtlosigkeit. Erst durch massives Eingreifen weiterer Beamter konnte der leicht alkoholisierte Täter überwältigt werden. Der Polizeibeamte wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und konnte dort nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Das Amtsgericht Essen erließ nun Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Er konnte gestern durch die Bundespolizei festgenommen werden und wurde heute dem Haftrichter vorgeführt. Gegen den Mann wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: