Polizei Essen

POL-E: Essen: Taubstumme konnten nach einer Geldspende wieder sprechen- aufmerksame Zeugen riefen die Polizei

Essen (ots) - 45327 E.-Katernberg: Zwei 16-Jährige (m/w) sammelten Mittwochmittag (19.November) auf der Katernberger Straße. Mit dem Zertifikat eines angeblichen Taubstummenverbandes wiesen sie auf ihre körperlichen Einschränkungen hin und erhielten auch Geldspenden. Nahe der Hanielstraße bemerkte ein aufmerksamer Zeuge gegen 13.20 Uhr, dass beide Sammler nach einer Spende plötzlich wieder sprachen und offenbar auch wieder hören konnten. In einem nahegelegenen Kiosk fanden die alarmierten Polizisten kurz darauf die beiden Personen. Erfolglos versuchten sie, ihre Klemmbretter mit den Namen der Spender vor den Beamten zu verstecken. Das in Gelsenkirchen gemeldete Mädchen und ihr rumänischer Begleiter wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft festgenommen. Gegen sie wird nun wegen Betruges ermittelt. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: