Polizei Essen

POL-E: Essen: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Essen - Frau tot in der Badewanne aufgefunden - Mordkommission ermittelt

Essen (ots) - 45145 E-Frohnhausen: Die Mordkommission der Essener Polizei unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Ralf Menkhorst hat heute Mittag (14. November) nach einem Tötungsdelikt in Frohnhausen die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 11:35 Uhr war der 45-jährige Ehemann in die Wohnung seiner Frau in der Sybelstraße gekommen und hatte die 54-Jährige leblos im Bad vorgefunden. Die Auffindesituation und das Spurenbild in der Wohnung sprechen gegen einen Suizid der Essenerin. Auch die soeben beendete Obduktion bestätigte den Verdacht eines Gewaltverbrechens.

Die Beamten der Mordkommission ermitteln in alle Richtungen und fragen: Wer hat im Bereich des Hauses Sybelstraße 67 seit Donnerstagmittag (13. November) verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat die getötete 54-jährige Hausbewohnerin seit gestern Mittag gesehen oder gehört? Hinweise nehmen die Fahnder unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen.(LL)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen
Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: