Polizei Essen

POL-E: Essen: Zwei Verkehrsunfälle am Montagmorgen forderten drei Verletzte

Essen (ots) - 45117 E-Stadtgebiet:

Zwei Verkehrsunfälle am gestrigen Montagmorgen (10. November) forderten drei Verletzte. Um kurz nach 11 Uhr krachte es in Freisenbruch. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr der Fahrer (56) eines Ford Focus auf dem Sachsenring in das Heck eines geparkten Lastwagens. Während er selbst mit leichteren Blessuren davon kam und das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte, musste die Beifahrerin (43) stationär aufgenommen werden. Aufgrund der enormen Beschädigungen war der Focus nicht mehr fahrbereit. Die eingesetzten Polizisten ließen ihn abschleppen. Der ermittelnde Beamte des Verkehrskommissariats 1 bittet zur Klärung des genauen Hergangs etwaige Zeugen des Verkehrsunfalls, sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 bei der Polizei zu melden.

Eine gute Stunde später (12:18 Uhr) musste ein Fußgänger (58) nach erster medizinischer Versorgung in Katernberg in eine Klinik gefahren werden. Eine 37 Jahre alte Essenerin hatte den Mann offenbar aufgrund der tief stehenden Sonne übersehen und mit ihrem BMW erfasst, als sie vom Meybuschhof nach links auf die Straße Schonnebeckhöfe abbog, die der 58-Jährige gerade überquerte. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Kreuzung. (LL)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen
Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: