Polizei Essen

POL-E: Essen: Radfahrer und Kleinkind wurden bei Verkehrsunfällen verletzt

Essen (ots) - 45117 E-Stadtgebiet:

Bei zwei Verkehrsunfällen erlitten ein Radfahrer (54) und ein Kleinkind (1) gestern Nachmittag (Dienstag, 1. April) schwere Verletzungen.

Kurz nach 15 Uhr bog ein Fiat-Fahrer von der Stoppenberger Straße in Höhe der Graf-Beust-Allee nach rechts auf das Gelände einer Waschanlage ein. Den Zweiradfahrer, der parallel zum Wagen auf dem Radweg unterwegs war, übersah der 63-Jährige offenbar. Er erfasste den Radler und brachte ihn zu Fall. Die Verletzungen des Esseners müssen stationär im Krankenhaus behandelt werden. Bei der Überprüfung des in Bulgarien zugelassenen Fiat bemerkten die Beamten vor Ort, dass kein Versicherungsschutz für das Auto bestand. Sie stellten die Fahrzeugpapiere sicher und untersagtem dem Besitzer die Weiterfahrt.

Eine knappe Stunde später (16 Uhr) lief nach Angaben von Zeugen ein anderthalb jähriges Mädchen in Begleitung eines anderen Kindes über den Gehweg der Langemarckstraße. Zwischen parkenden Autos hindurch trat das Kleinkind (1) in Höhe der Hausnummer 116 auf die Fahrbahn. Ein Autofahrer (48), der aufgrund eines Rückstaus mit geringer Geschwindigkeit in Richtung Huestraße unterwegs war, touchierte das Kind. Nach notärztlicher Versorgung vor Ort wurde das Mädchen zur weiteren Beobachtung in eine Klinik gefahren. Die genauen Umstände des Verkehrsunfalls klären nun die Ermittler des Verkehrskommissariats 3. (LL)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: