Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Fußgängerin auf der Aktienstraße schwer verletzt- Polizei sperrte Straße zur Unfallaufnahme

Essen (ots) - 45473 MH- Altstadt: Auf der Aktienstraße wurde heute Morgen (Dienstag, 1. April) eine Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Gegen 5.20 Uhr alarmierten Anrufer Rettungsdienst und Polizei zu dem Verkehrsunfall. In Höhe der Hausnummer 155 lag eine schwer verletzte Frau auf der Fahrbahn, um die sich bereits zwei Ersthelfer kümmerten. Nach ersten Befragungen des Unfallfahrers befuhr dieser mit seinem grauen Daimler (B-Klasse) die Aktienstraße in Richtung Mülheim. Kurz vor der linksseitig einmündenden Kreuzstraße bemerkte er die 20-jährige Mülheimerin, die auf der Straße stand. Obwohl er nach eigenen Angaben nur mit geringer Geschwindigkeit fuhr, konnte er vor der plötzlich loslaufenden Frau nicht mehr anhalten und erfasste sie mit seinem Fahrzeug. Notarzt und Rettungsdienst trafen gleichzeitig mit den Polizisten ein und übernahmen die medizinischen Notfallmaßnahmen. Ihre schweren Verletzungen werden zur Zeit intensivmedizinisch versorgt. Zur genauen Überprüfung des Fahrers wurde dieser mit zur Wache genommen, wo ihm die angeordnete Blutprobe entnommen wurde. Zur genauen Klärung des Unfallherganges sollten sich Zeugen beim Mülheimer Verkehrskommissariat melden, Tel. 0201- 8290. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen
Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: