Polizei Essen

POL-E: Essen: 18-jähriger mit Seitenschneider angegriffen und verletzt- Tatverdächtiger flüchtet nach der Attacke

Essen (ots) - 45127 E- Stadtmitte:

Ein 18- jähriger wohnungsloser, junger Mann, wurde bei einer Auseinandersetzung an der Kastanienallee verletzt. Um 8:58 Uhr am gestrigen Dienstag ( 11.März) ging der Notruf ein, wo Anrufer von einer Schlägerei vor der dortigen Notschlafstelle für junge Bedürftige berichteten. Die ersten Beamten stellten fest, dass der junge Mann eine stark blutende Verletzung an seinem Hals hatte. Rettungssanitäter, die mit der Polizei eintrafen, übernahmen die medizinische Versorgung. Der geflüchtete Angreifer soll etwa 20 Jahre alt, augenscheinlich Deutscher, 1,8 Meter groß und dunkle Haare haben. Er trug Jeans, Turnschuhe, ein helles Oberteil und ein blaues Käppi, dessen Schirm nach hinten zeigte. Beamte der Inspektion Stadtmitte und die Essener Bereitschaftspolizei nahmen sofort die Fahndung auf. Der Täter konnte bislang nicht ergriffen werden, jedoch überprüften Bereitschaftspolizisten auch Verdächtige "Am Waldthausenpark". Ein 43-Jähriger fiel durch strengen Geruch auf. Etliche kleine Plastiktütchen mit Cannabis, seine Geldscheine und der wahrgenommene Geruch lassen vermuten, dass das Rauschgift nicht nur für den eigenen Gebrauch bestimmt war. In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: