Polizei Essen

POL-E: Essen: Polizei wurde in der Nacht zu drei Bränden gerufen - Zeugen gesucht

Essen (ots) - 45127 E.-Stadtgebiet

Die Polizei wurde heute Nacht (10. März -11. März) zu drei unterschiedlichen Bränden in Essen gerufen. Zwischen 22 Uhr und 23:30 Uhr gerieten mehrere Plastikkörbe in Brand, die vor dem Eingang eines Lebensmittelgeschäftes am Viehofer Platz abgestellt worden waren. Beim Ablöschen des Feuers mit einem Feuerlöscher verletzte sich ein Polizist der Polizeiinspektion Mitte leicht. Gegen 00:50 Uhr ging ein Haufen Sperrmüll in Flammen auf, der vor einem Mehrfamilienhaus auf der Elisenstraße abgestellt war. Neben der Hauswand wurde auch ein geparkter Pkw durch das Feuer beschädigt. Circa 30 Minuten später stellte ein Zeuge eine Rauchentwicklung am Heck eines geparkten Lkw auf der Straße Am Heimbusch in Kray fest. Noch bevor das Fahrzeug in Flammen aufgehen konnte, wurde die Situation von der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht. Die Essener Brandermittler der Kriminalpolizei untersuchten am heutigen Tag die drei Brandorte auf mögliche Spuren und gehen in allen drei Fällen von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Ob die Brände in allen drei Fällen von dem gleichen Täter gelegt worden sind, kann nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen an den Brandorten gemacht haben oder die sonstige Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können. Hinweise bitte an die Polizei Essen, Tel.: 0201-829-0. / Hag

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: