Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Manipulierte Geldautomaten - Polizei fahndet mit Bildern nach den Betrügern

Wer kennt diesen Mann?

Essen (ots) - 45468 MH-Stadtgebiet: Zwischen Weihnachten 2013 und dem 5. Januar 2014 manipulierte ein bislang unbekannter Betrüger mehrere Geldautomaten in Speldorf und Broich.

Die Methode ´Cash-Trapping`, bei welcher mittels veränderter Leisten Geldauswurfschächte verklebt werden, zielt darauf ab, dass Kunden das angeforderte Geld nicht ausgezahlt wird. Vielmehr bleibt es an der Innenseite der manipulierten Schienen haften. Auf diese Weise entstand in dem beschriebenen Zeitraum ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Überwachungskameras lieferten Bilder eines Tatverdächtigen. Das Kriminalkommissariat 13 ermittelt gegen den Mann wegen Betruges und bittet um Hinweise auf die Identität des Täters. Telefon: 0201-829-0 (Ho.)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: