Polizei Essen

POL-E: Essen: Graffiti-Sprayer durch Polizeistreife aufgeflogen - zahlreiche Geschädigte

Essen (ots) - 45277 E-Überruhr-Hinsel Eine Streife der Polizeiinspektion Süd erwischte heute (13. Februar, gegen 1:15 Uhr) zwei Graffiti-Sprayer auf der Langenberger Straße. Vom Gelände eines Discount-Supermarktes flüchteten sie in Richtung Maria-Juchacz-Straße. Die Kommissare rannten den Flüchtenden hinterher. Einen 18-Jährigen konnten die Beamten einholen und am Bruktererhang stellen. Der Komplize konnte unerkannt entkommen. Die Polizisten konnten Spraydosen, Sprühköpfe und farbverschmierte Kleidung sicherstellen. Die Täter besprühten mit persönlichen Signaturen Fassaden, Fahrzeuge, Verkehrszeichen und Haltestellen. Die Funkstreifen stellten im Bereich Überruhr-Hinsel nach der Tat vermehrt frische Sachschäden durch Graffiti-Zeichen fest. Am heutigen Tage meldeten sich zahlreiche Geschädigte bei der Polizei. Es bleibt abzuwarten, in welchem Ausmaß noch weitere Straftaten auf das Konto dieser Sprayer gehen. Graffiti ist kein Kavaliersdelikt. Überführte Täter haben mit empfindlichen Strafen zu rechnen. Die Beamten nahmen den Heranwachsenden vorläufig fest. Gegen ihn ermittelt jetzt das Kriminalkommissariat 34 wegen Sachbeschädigung. Die Kriminalpolizei wird alle Möglichkeiten ausschöpfen, um Graffiti-Straftaten aufzuklären. Weitere Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich umgehend bei der Polizei Essen unter der Tel.: 0201-829-0 zu melden. / MUe.

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: