Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Polizei sucht schwarzen Kastenwagen nach Verkehrsunfallflucht - 51-jährige Fußgängerin schwer verletzt

Essen (ots) - 45479 MH-Broich Gestern Nachmittag ( 16. Januar ) erfasste ein dunkles Fahrzeug eine 51 Jahre alte Fußgängerin auf der Kirchstraße in Broich. Der Fahrer des Wagens entfernte sich, vom Unfallort, ohne sich um die am Boden liegende Frau zu kümmern. Eine Zeugin (44) erklärte der Polizei kurze Zeit später, in ihrem Fahrzeug gegen 15:09 Uhr auf der Kirchstraße in Richtung Prinzeß-Luise-Straße unterwegs gewesen zu sein, als ihr ein dunkler Kastenwagen entgegen kam. Als beide Autos auf gleicher Höhe waren, hörte die Zeugin einen Knall. Als sie zurückschaute, sah sie die 51-jährige Fußgängerin am Boden liegen, hielt an und kümmerte sich um die Verletzte. Allem Anschein nach hatte der dunkle Kastenwagen die Passantin touchiert und seine Fahrt in Richtung Saarner Straße fortgesetzt, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Die Fußgängerin wurde durch Rettungskräfte in ein Mülheimer Krankenhaus gebracht und muss dort stationär behandelt werden. Durch die Schwere ihrer Verletzungen, konnte sie heute nur kurz um Ablauf des Unfalls befragt werden. Sie erklärte, dass sie den Bus der Linie 122 (von Oberhausen in Richtung Mülheim Stadtmitte) auf der gegenüberliegenden Straßenseite habe erreichen wollen. Ein schwarzer Kastenwagen habe sie auf der Kirchstraße erfasst und zu Boden geschleudert. Nach ersten Ermittlungen ist nicht bekannt, um welchen Fahrzeugtyp es sich genau gehandelt hat. Auch, ob es sich um einen Fahrer oder um eine Fahrerin gehandelt hat, ist unklar. Der Bus, den die Mülheimerin erreichen wollte, soll zum Unfallzeitpunkt bereits an der Haltestelle auf der Kirchstraße gestanden haben, so dass die Fahrgäste den Unfall möglicherweise beobachtet haben und wichtige Zeugen sein könnten. Das Verkehrskommissariat 4 hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht weitere Zeugen , sowie insbesondere den Fahrer des Kastenwagens. Hinweise bitte an die Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr, Tel.: 0201-829-0. / Hag

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: