Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Jugendliche verabredeten sich zu Schlägerei- Unbeteiligte Jugendliche wurden verletzt

Essen (ots) - 45468 MH- Stadtgebiete:

Am Sonntagnachmittag (12. Januar) liefen mehrere Notrufe gegen 16:30 Uhr bei der Einsatzleitstelle der Polizei auf. Die Anrufer berichteten, dass sich bis zu 100 aggressive Jugendliche im Bereich der Schulen an der Holzstraße einfinden würden. Einige offenbar unbeteiligte Jugendliche wären bereits angegriffen und mit Faustschlägen und Schlagstöcken verletzt worden. Mülheimer Streifenwagen wurden sofort in den Einsatzraum beordert. Die Leitstelle alarmierte weitere Einheiten aus Essen, die ebenfalls mit Sonderrechten nach Mülheim fuhren. Die sich aus allen Richtungen nähernden Sirenen trieb die Angreifer augenscheinlich in die Flucht. Größere, vermutlich versprengte Personengruppen, stellten und überprüften die Polizisten anschließend im Bereich Uhlenhorst, Broich und in der Stadtmitte. Noch am Nachmittag meldeten sich drei verletzte Jugendliche, die auch von einer Bedrohung mit einem Messer berichteten. Das Mülheimer Kriminalkommissariat hat die Ermittlungen inzwischen übernommen und prüft Hinweise, wonach sich die jungen Leute im Internet zu einer großen Schlägerei verabredet hatten. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: