Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Telefonwerber versuchten ältere Mitbürger zu bestehlen

Essen (ots) - 45468 MH- Stadtgebiete:

Aus mehreren Mülheimer Stadtteilen erreichten Samstagmittag (10. Januar) Notrufmeldungen die Einsatzleitstelle der Polizei. Seit dem Vormittag waren offenbar zwei Männer in den Stadtteilen unterwegs und schellten bei zumeist älteren Bewohnern an. Aus Menden- Holthausen, der Altstadt I, Broich und auch Heißen meldeten sich die Betroffenen. Vermutlich waren die beiden Männer auch noch in anderen Bereichen unterwegs. Den Bewohnern stellten sie sich als Mitarbeiter von Unitymedia vor, was aber scheinbar frei erfunden war. Sie verwickelten die Bewohner, oft alleinstehend oder verwitwet, in Gespräche. Einer herzerkrankten Frau logen sie vor, die in der Wohnung herrschende Strahlung wäre eine große Gefahr für ihren Herzschrittmacher. Dermaßen eingeschüchtert und verängstigt merkte sie nicht, dass einer der Männer ihren Familienschmuck stahl. Die beiden etwa 30 Jahre alten Männer waren gepflegt, schlank und gut gekleidet. Beide hatten kurze schwarze Haare, wovon eine Frisur sehr kurz war. Der Betroffenen beschrieben die Männer übereinstimmend als südeuropäisch abstammend. Weitere Hinweise zu den Männern oder sonstige verdächtige Beobachtungen nimmt die Polizei unter der zentralen Rufnummer 0201- 8290 entgegen. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: