Polizei Aachen

POL-AC: Kurios: Ente in Not; Polizei versucht zu helfen

POL-AC: Kurios: Ente in Not; Polizei versucht zu helfen
Foto: Polizei

Aachen (ots) - Das Aachener Polizeipräsidium ist ein beliebtes Ziel vieler Lebewesen - zumindest Exemplare der Tierwelt schätzen das Biotop vor dem Gebäude. Schildkröten, Fische und gleich mehrere Entenfamilien fristen dort ihr beschauliches Dasein.

Heute nun entdeckten Ordnungshüter eine sichtlich verletzte Enten-Frau. Sie hockte vor den Streifenwagen und blockierte deren Einsatzfähigkeit. Gleich mehrere Beamte sorgten sich um das aufgeregte Tier. Eine erste Diagnose der Ordnungshüter: Verletzung des Sprunggelenks oder Kniegelenks rechts. Therapievorschlag: Tierarzt benachrichtigen.

Gesagt getan. Ein Tierarzt wurde alarmiert. Aus eigener menschlicher Erfahrung wissen wir ja, je näher der Arzttermin rückt, desto schwächer wird der Schmerz. Plötzlich ist er ganz weg und man weiß gar nicht, warum man überhaupt klagte.

So scheint es auch in der Tierwelt zu sein. Denn anders ist es nicht zu erklären, dass die Entenfrau plötzlich abhob, als der Tierarzt sich näherte...und sich scheinbar ohne jedes Handicap vom Präsidium entfernte.

Und dennoch werden wir die Tierwelt auf unserem Grundstück weiter fein im Auge behalten und helfen, wo wir nur können. Derzeit brüten Elstern hier... Ein Bild von der Ente kann rechtefrei heruntergeladen werden. (pk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: