POL-AC: Gehbehinderter Rentner ausgeraubt

Alsdorf (ots) - Ein 71-jähriger gehbehinderter Rentner ist am Dienstagabend von fünf jungen Männern ausgeraubt worden. Der Mann blieb äußerlich unverletzt. Die Täter konnten mit einer eher geringen Bargeldsumme flüchten.

Tatort war die Bushaltestelle vor dem alten Rathaus in Hoengen. Tatzeit: 21.10 Uhr. Nach Angaben des 71-Jährigen habe er auf den Bus gewartet als die fünf jungen Männer auf ihn zukamen. Ihre Gesichter hatten sie zum Teil mit dunklen Schals bedeckt; ihre Baseballkappen waren tief ins Gesicht gezogen.

Während mehrere ihn gewaltsam festhielten, durchsuchte einer seine Taschen. Dabei fand er das Geld, Scheine und Münzen, die er einsteckte. Sofort flüchteten die Männer Richtung Bushof und Einkaufscenter.

Der 71-Jährige schätzt die Täter auf ca. 25 Jahre. Alle trugen besagte Schals. Vier von ihnen hatten Jeans an, einer trug eine Cargohose. Auf zwei Basecaps stand "Nike".

Hinweise bitte an die Kripo in Alsdorf unter 02404 - 9577 33400 oder 0241 - 9577 34210 (außerhalb der Bürozeiten).

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: