Polizei Aachen

POL-AC: Mehrere Ingewahrsamnahmen nach Körperverletzungen; Vielzahl von Platzverweisen

StädteRegion Aachen (ots) - Im Laufe des Nachmittags kam es an verschiedenen Örtlichkeiten (Aachen, Baesweiler, Eschweiler) im Zusammenhang mit dem Karnevalstreiben zu mehreren Körperverletzungsdelikten. Nach ersten Erkenntnissen trugen die Beteiligten leichte Verletzungen davon.

Insgesamt nahm die Polizei wegen Randalierens und nach Körperverletzungsdelikten fünf Personen in Gewahrsam.

Auf der Intensivstation des Eschweiler Krankenhauses randalierte ein Mann im Vollrausch. Das Personal fesselte den Mann mit Bandagen. Die Polizei kümmerte sich dann um den 27-jährigen Randalierer. Gegen den bestand übrigens ein Haftbefehl. Er blieb dadurch in der Obhut der Polizei. Karneval vorbei. Er hatte eh die Auflage seitens des Gerichts, keinen Alkohol zu trinken.

In Roetgen kam es am Festzelt wegen Überfüllung kurzzeitig zu einer aufgeheizten Stimmung. Die Polizei war zahlreich vertreten und regelte die Angelegenheit.

Durch die starke Präsenz der Polizei, die von vielen Bürgern in Gesprächen mit den Beamtinnen und Beamten ausdrücklich begrüßt wurde, konnte manche Auseinandersetzung unter Jecken bereits im Keim erstickt werden.

Die Polizei ist auch am späten Abend und in der Nacht mit starken Kräften in der Region präsent.

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: