Polizei Aachen

POL-AC: Erheblicher Vandalismus in Baesweiler

Baesweiler (ots) - Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Diebstahl, Sachbeschädigung und Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen, so lauten die Tatbestände der Strafverfahren, die die Polizei seit voriger Woche in Baesweiler eingeleitet hat. Die Kripo ermittelt gegen Unbekannt. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Euro.

Angefangen hatten die Taten Mittwoch vergangener Woche. In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen wurden im Kreisverkehr an der B 57 / L 240 mehrere Verkehrszeichen, vermutlich mit einer Flex, fast durchtrennt und dann umgeknickt.

Am Ludwig-Erhard-Ring stieß die Polizei bei einem Einsatz auf vier Ampelmaste, die total beschädigt waren. Die Kunststoffgehäuse, die farbigen Gläser und auch die Glühbirnen wurden eingeschlagen. Die Verkabelung baumelte vereinzelt aus den Masten heraus.

Auf die Statuen in den Kreisverkehren auf der Geilenkirchener Straße sprühten Unbekannte Hakenkreuze.

Am Freitag stellte ein Polizist bei einer Schulwegsicherung in der Josefstraße in Loverich fest, dass jemand mutwillig die Plastikabdeckung an einer Laterne entfernt hatte und dadurch die Stromkabel freilagen. Die Stadt Baesweiler kümmerte sich später darum, dass nichts passierte.

Am Sonntag dann wurde der Diebstahl einer Laternenabdeckung in der Goethestraße entdeckt. Bei der Tat wurde die Laterne so beschädigt, dass sie nicht mehr funktionierte.

Hinweise auf die Täter hat die Polizei bisher nicht. Sie werden gerne entgegen genommen unter der Telefonnummer 02406 - 9577 33500 oder 0241 - 9577 34210 (außerhalb der Bürozeiten).

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205
Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: