Polizei Aachen

POL-AC: Einsatz zur Bekämpfung von Wohnungseinbruch; zwei Verdächtige vorübergehend festgenommen

Aachen (ots) - Am Mittwoch waren Kräfte der Einsatzhundertschaft zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchs im Stadtgebiet im Einsatz. Bei der Übersprüfung eines VW mit Bergheimer Kennzeichen in Verlautenheide bewiesen die Polizisten den richtigen Riecher. Im Fahrzeug saßen zwei 15 und 17 Jahre alte männliche Jugendliche, die keine Ausweispapiere vorweisen konnten. Im Fahrzeug fanden die Beamten einen Schraubendreher und einen Brilliantring; mutmaßlich Aufbruchswerkzeug und Diebesgut. Der 17-Jährige hatte eine geringe Menge Marihuana bei sich. Die beiden Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die beiden aus Südosteuropa stammten. Einer der beiden war in Belgien/Lüttich gemeldet. Der zwei-te hatten keine Meldeadresse. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde die Herkunft des Fahrzeugs und des Ringes überprüft. Dabei konnten keine Hinweise auf konkrete Diebstahlstaten erlangt werden. Für das Fahrzeug konnten sie Papiere vorweisen. Es war lediglich nicht mehr zugelassen und die TÜV-Plakette gehörte nicht zum Kennzeichen. Die Herkunft des Schmuckstückes ist weiterhin unklar; ein entsprechender Einbruch konnte nicht ermittelt werden. Weil den beiden kein Einbruch nachgewiesen werden konnte, wurden die Festgenommenen nach Abschluss aller Maßnahmen wieder entlassen. Gegen sie wurden Strafanzeigen wegen des Verdachts des Diebstahls, Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Betäubungsmittel- ,Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis gefertigt. Schraubendreher und Ring wurden sichergestellt. Die Ermittlungen zur Herkunft des Schmuckstückes laufen weiter.

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205
Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: