Polizei Aachen

POL-AC: Versuchte Geldautomatensprengung: Täter brachen Vorhaben ab und flüchteten

Würselen (ots) - Im Würselener Industriegebiet Kaninsberg haben in der vergangenen Nacht unbekannte Täter versucht, einen Geldautomaten zu sprengen. Noch während der eigentlichen Vorbereitung der Tat brachen sie ihr Vorhaben ab und flüchteten. Vermutlich handelte es sich um drei Männer, die mit einem dunklen Audi unterwegs waren.

Im Zuge der Fahndung hatten Beamte der Bundespolizei in der Nacht auch einen dunklen Audi verfolgt, später aber aufgrund zu hoher Geschwindigkeit und der damit verbundenen Gefahr für Leib und Leben anderer abbrechen müssen.

Um 1 Uhr hatte es aus dem Geldautomatenraum in der Schumannstraße eine Alarmauslösung gegeben. Die Spurensicherung ergab, dass die Täter sich bereits an dem Geldautomaten zu schaffen gemacht hatten. Zu einer Einleitung von Gas war es aber noch nicht gekommen, wie eine Messung durch die Feuerwehr ergab.

Bereits in der vergangenen Woche hatte es in Aachen, in der Reimser Straße, bereits einen Versuch gegeben, einen Geldautomaten zu sprengen. Auch hier hatten die Täter ihr Vorhaben aus bislang nicht bekannten Gründen aufgegeben. Hier war auch die Rede von drei Tätern.

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205
Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: