Polizei Aachen

POL-AC: Zigarettenautomat gesprengt; vier Mal Verdacht der Brandstiftung; mehrere Autoaufbrüche

Nordkreis (ots) - Unbekannte haben in der Silvesternacht auf der Bardenberger Straße in Herzogenrath einen Zigarettenautomaten gesprengt. Vermutlich verwendeten die Täter Böller. Sie konnten unerkannt entkommen.

Wegen des Verdachtes der Brandstiftung ermittelt die Kripo derzeit in vier Fällen. Am Neujahrsmorgen, gegen 3.45 Uhr, brannte in Würselen, in der Droste-Hülshoff-Straße, ein geparktes Auto komplett aus. Einen Tag später, Samstagmorgen, geriet in Alsdorf-Busch, in der Pappelstraße, ein bereits länger stehendes Auto in Brand. Am selben Tag brannte in Herzogenrath, in der Saarstraße, ein Reifen eines dort geparkten Autos. Das Feuer konnte noch rechtzeitig gelöscht werden, bevor es auf das gesamte Fahrzeug übergriff. Einen weiteren Reifenbrand an einem geparkten Pkw gab es dann am Nachmittag auf der Dahlemer Straße. Auch hier konnte ein Übergreifen der Flammen auf das gesamte Fahrzeug verhindert werden.

In den letzten Tagen wurden vermehrt Autos aufgebrochen. Die Tatorte waren vor allem in Alsdorf, im Grenzweg, auf der Hubertusstraße, Cäcilienstraße, Rathausstraße, auf dem Zentralparkplatz und in der Hoengener Straße. In Herzogenrath, Am Boschelner Berg und in Baesweiler, Im Brühl.

In Baesweiler, in der Kückstraße, in der Kirchstraße und in der Fringsstraße wur-den an sieben Autos die Seitenscheiben eingeschlagen. Was genau gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Teilweise konnten die Besitzer der Autos noch nicht erreicht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: