Polizei Aachen

POL-AC: Kind mit Ball unter dem Arm zugelaufen; Papa war kurz verschwunden

Aachen (ots) - Dass Kleintiere schon mal jemandem zulaufen und dann ein Polizeieinsatz erforderlich, ist täglich polizeilich Brot. Dienstagabend auf dem Adalbertsteinweg war es allerdings ein kleiner Junge mit einem Ball unter dem Arm, der dort verloren stand und herzergreifend weinte. Der kleine Fußballnachwuchs, offenbar nicht aus diesem Kulturkreis stammend, hatte wohl den Kontakt zu seinen Eltern verloren und schrie nun mit dicken Kullertränen in einer nicht verständlichen Sprache Hilfe herbei. Eine junge Frau, die vorbeikam, nahm sich des kleinen Mannes an und versuchte ihn zu beruhigen und zu helfen. Die Verständigung gestaltete sich aufgrund der Sprache und der Emotionen derart schwierig, dass die Polizei anrücken musste.

Zwischenzeitlich traf am Ort der Verzweiflung wohl der Vater des etwa siebenjährigen Jungen ein. Jedenfalls unterbrach das Weinen ein deutliches "Papa". Selbst der Ball, an den der Kleine sich so lange geklammert hatte, geriet zur Nebensache und fiel herunter.

Am Eingang des Geschäftes hatten Vater und Sohn sich zuvor aus den Augen verloren. Während der Vater rechts nach seinem Sprössling suchte, folgte der Kleine dem Lauf des Balles nach links.

Vater und Sohnemann fiel sichtlich ein Stein vom Herzen. Ein Silvesterböller ist nix dagegen.

Ihnen allen ein gutes, gesundes Jahr 2016.

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205
Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: