Polizei Aachen

POL-AC: Wohnungseinbrüche an den Feiertagen

Aachen/ Städteregion (ots) - An den Feiertagen waren auch im Bereich Aachen und der Städteregion Einbrecher aktiv. Manch einer erlebte bei seiner Rückkehr nach Hause eine Bescherung der unangenehmen Art. In der Zeit von Heiligabend bis zum zweiten Weihnachtsfeiertag registriert die Polizei bislang 26 versuchte und vollendete Einbrüche im Bereich der Stadt Aachen. Betroffen waren überwiegend Mehrfamilienhäuser in der gesamten Innenstadt; z.B. in der Horngasse, Ursulinerstraße, Boxgraben, Templergraben, Körnerstraße, Rochusstraße, Barbarossaplatz. Zumeist gelangten die Täter über Tag durch Aufhebeln der Wohnungstüren in die Wohnungen und stahlen Bargeld und Schmuck.

In Eschweiler wurden der Polizei bislang 7 versuchte und vollendete Wohnungseinbrüche während der Feiertage gemeldet. Hier stiegen die Täter in Wohnungen in der Stadt (Steinstraße, Patternhof, Bergrather Straße) und in Röthgen in eine Wohnung in der Johanna-Neumann-Straße ein und stahlen vorwiegend Schmuck und Bargeld. In der August-Thyssen-Straße blieb es bei einem versuchten Einbruch, weil die Täter nicht in das Haus gelangten. Im Grünen Weg wurden die Bewohner eines Einfamilienhauses gegen 3 Uhr durch laute Geräusche geweckt, die sie zunächst nicht zuordnen konnten. Durch das Einschalten des Lichtes vertrieben sie vermutlich die Einbrecher. Später am Morgen erst bemerkten die Bewohner das beschädigte Kellerfenster und damit den Einbruchsversuch. Im Georgsweg in St.Jöris blieb es Heiligabend gegen 18 Uhr auch beim Versuch. Hier wurden Tiere und Menschen durch das Hochschieben der Rollläden aufmerksam und verschreckten die Einbrecher.

In Stolberg gab es bislang einen versuchten Einbruch in Donnerberg im Verlauf des zweiten Weihnachtstages. Unbekannte versuchten vergeblich durch Hochdrücken der Rollladen an die rückwärtige Terrassentür In der Don-Bosco-Straße zu gelangen.

Einen Tag nach Weihnachten - am Sonntag, dem 27. Dezember - hebelten Unbekannte in Monschau-Höfen das Fenster eines Einfamilienhauses in Höfen, Alter Weg, auf. Die Tat geschah in der Zeit zwischen 17.15 Uhr und 17.50 Uhr. Die Täter durchsuchten das Haus; gestohlen wurde aber offenbar nichts.

Im Nordkreis der Region verzeichnete die Aachener Polizei bislang 7 versuchte und vollendete Wohnungseinbrüche; 6 davon in Alsdorf und einen in Herzogenrath. Tagsüber hebelten unbekannte Täter an den drei Tagen Einfamilienhäuser am Ahrweg, Jägerweg, Waldstraße, Im Brühl, der Schaufenberger Florianstraße und der St.-Jöris-Straße in Begau auf. Sie stahlen jeweils Geld, Schmuck und Elektronikgeräte. In der Wald-straße blieb es beim Versuch. In Herzogenrath stahlen Unbekannte Schmuck aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Geilenkirchener Straße.

Die Polizei rechnet damit, dass auch am kommenden langen Wochenende Einbrecher aktiv sein werden und rät dazu, Häuser und Wohnungen zu sichern. Ganz wichtig hierbei ist, beim Verlassen des Hauses Anwesenheit vorzutäuschen. Das Kriminalkommissariat Vorbeugung in Aachen berät Sie gerne und ist erreichbar unter der Rufnummer 0241/ 9577- 34401.

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205
Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: