Polizei Aachen

POL-AC: Nach Feuer in Herzogenrath-Merkstein; Ermittlungsrichterin erließ Haftbefehl wegen versuchten Mordes

Herzogenrath (ots) - Nach einer Brandstiftung Anfang Mai in Merkstein in der Christopher-Derichs-Straße hat die Kripo zwei Verdächtige ermitteln können. Eine Ermittlungsrichterin erließ nun Haftbefehl gegen einen 19-Jährigen und dessen 26-jährige Freundin. Beide gingen nach ihrer Festnahme sofort in Haft.

Am 3. Mai, gegen 0.50 Uhr, hatte die Hausfront des Einfamilienhauses gebrannt. In dem Haus wohnt eine vierköpfige Familie. Einer von ihnen hatte zur Tatzeit noch nicht geschlafen. Er bemerkte die Flammen, rief die Feuerwehr und löschte bis zu deren Eintreffen mit eigenen Mitteln. Letztendlich konnte so ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile verhindert werden. Verletzt wurde niemand.

Noch in der Nacht hatte die Kripo die Ermittlungen aufgenommen. In der Folge richteten sich diese gegen die 26-Jährige. Sie ist die Ex-Freundin eines Hausbewohners, dessen Haus durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen wurde. Sie fühlte sich nach dieser Beziehung durch Äußerungen ihres Verflossenen in ihrer Ehre verletzt.

Zusammen mit ihrem neuen 19-jährigen Freund fasste sie daraufhin den verhängnisvollen Plan. Wie die Ermittlungen ergaben, warfen sie in der Nacht einen Molotowcocktail gegen das Einfamilienhaus in der Christopher-Derichs-Straße.

Bereits Wochen vor der Tat war es im Umfeld der Familie zu Sachbeschädigungen und Farbsprühereien mit beleidigenden Inhalten gekommen. Auch die gegen auf das Konto der zwei Inhaftierten.

Die 26-Jährige ist geständig; ihr Freund weniger.

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: