Polizei Aachen

POL-AC: Spielhallenräuber bedroht Angestellte mit Messer

Stolberg (ots) - Bei einem Überfall auf eine Spielhalle hat heute Morgen um 1.30 Uhr der Räuber eine Angestellte mit einem Messer bedroht und sie gezwungen, das gesamte Bargeld herauszugeben. Die Angestellte blieb unverletzt. Der Täter konnte mit der Beute fliehen.

Mit einem bis ins Gesicht gezogenen Schal war der Mann maskiert, als er die An-gestellte, die sich alleine in der Spielhalle aufhielt, bedrohte. Mit dem Messer hielt er die Angestellte in Schach. Während dessen nahm er das Geld aus der Kasse und flüchtete in Richtung Atsch-Dreieck.

Die unverletzte gebliebene Spielhallenaufsicht verständigte darauf hin die Chefin. Die rief dann erst mit entsprechender Verzögerung die Polizei. Im Zuge der dann eingeleiteten Fahndung wurde im Kohlbuschweg ein Mann kontrolliert, auf den die Täterbeschreibung passen konnte. Später stellte sich aber heraus, dass er mit dem Überfall nichts zu tun hatte.

Der Täter soll 175 bis 180 cm groß und schlank sein. Etwa 40 bis 45 Jahre alt. Vom Akzent her soll es kein Deutscher sein. Er war nach Angaben der Angestellten mit einer schwarzen adidas-Jacke, einer weißen Jogginghose und einer schwarzen Mütze bekleidet. Ein Zusammenhang mit dem Überfall auf eine Spielhalle am Abend in Eschweiler besteht nach derzeitigen Erkenntnissen eher nicht.

Hinweise nimmt die Kripo Aachen unter der Telefonnummer 0241 - 9577 31301 oder 0241 - 9577 34210 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: