Polizei Aachen

POL-AC: Linienbus brannte; Busfahrer leicht verletzt, Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon

Foto: Polizei

Eschweiler (ots) - Während der Fahrt ist am Morgen ein Bus der Linie 52 auf der Strecke von Merzbrück nach Eschweiler in Brand geraten. Dabei wurde der Busfahrer leicht verletzt. Er kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Die sieben Fahrgäste hatten rechtzeitig den Bus verlassen und sich in Sicherheit bringen können. Der Bus brannte im hinteren Teil völlig aus.

Um 0.30 Uhr hatte ein Fahrgast Alarm geschlagen, der Linienbus brenne im hinteren Bereich. Der 57-jährige Fahrer aus Alsdorf hielt darauf hin den Bus an und ließ die Fahrgäste aussteigen. Er versuchte unterdessen die Flammen, die aus dem Motorraum drangen, mit einem Feuerlöscher zu löschen. Da ihm dies nicht gelang, breitete sich das Feuer weiter aus und zog auch zwei parkende Autos in Mitleidenschaft, die zum Teil erheblich beschädigt wurden.

Die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand vollständig. Der Bus wurde wenig später, als er abgekühlt war, abgeschleppt.

Ursache ist vermutlich ein Defekt im Motorraum des Busses.

Ein Foto vom Bus ist angehängt und kann rechtefrei heruntergeladen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: