Polizei Aachen

POL-AC: Immense Sachbeschädigungen an Bussen aufgeklärt

Alsdorf (ots) - In der Nacht vom 22. auf den 23. März wurden durch zunächst unbekannte Täter in Schaufenberg auf der Otto-Hahn-Straße mehrere Sachbeschädigungen begangen (Pressemeldung vom 23. März). An zwei Bussen eines ortsansässigen Reise- Verkehrsbetriebs wurden insgesamt 32 Scheiben eingeschlagen, die Inneneinrichtung wurde erheblich beschädigt. Aus den Fahrzeugen wurden mehrere Nothämmer und ein Feuerlöscher entwendet. Der Feuerlöscher wurde im Umfeld entleert. Neben einem Fahrzeug wurden mehrere Glascontainer besprüht. Weiter wurde festgestellt, dass auf einem auf der Fahrbahn entstandenen Löschpulverteppich ein seitenverkehrtes Hakenkreuz gezeichnet wurde. Daher hatte die Ermittlungskommission Remok vom Staatsschutz der Aachener Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnten auch aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung sechs Jugendliche im Alter zwischen 14 bis 17 Jahren aus Alsdorf ermittelt werden. Die Jugendlichen haben die Taten mittlerweile gestanden. Zu den Taten erklärten sie, dass man in der Tatnacht an den Bussen vorbei gekommen sei und sich entschlossen habe, diese zu öffnen. Daraufhin haben die Tatverdächtigen gemeinschaftlich die Sachbeschädigungen begangen. Bei den Ermittlungen haben sich keine Hinweise auf einen rechtsgerichteten Hintergrund der Jugendlichen ergeben. Das in den Pulverschaum eingezeichnete Hakenkreuz ist offenbar einem spontanen Tatentschluss entsprungen.

   - Sandra Schmitz -- 

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21212
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: