Polizei Aachen

POL-AC: Senioren ausgetrickst und beraubt

Aachen/ Städteregion (ots) - Die Aachener Polizei ermittelt in mehreren Fällen von Straftaten zum Nachteil älterer Menschen. In Aachen gaben sich in den vergangenen Wochen zwei unbekannte Täter mehrmals als Mitarbeiter einer Telefongesellschaft aus und bekamen so Zutritt zu Wohnungen von Seniorinnen und Senioren. Unter dem Vorwand, Leitungen zu überprüfen oder andere Arbeiten vorzunehmen, nutzten sie die Gelegenheit, die Bewohner zu bestehlen. Ein Großteil der Geschädigten durchschaute die Masche jedoch, ließ die Fremden nicht in die Wohnung und rief die Polizei. Ein Täter wurde beschrieben als auffallend groß (circa 190 cm), mit kurzen, dunkelblonden, kurzen Haaren und von gepflegter Erscheinung. Ein zweiter war deutlich kleiner (etwa 170 cm) und trug kurzes, schwarzes Haar. Am Donnerstag Mittag versuchte ein unbekannter Mann, einer Seniorin in Monschau mit dem bekannten Enkeltrick zu täuschen. Er gab sich als Enkel in einer Notlage aus und bat die Frau um 1000 Euro. Die hatte den Trick jedoch schnell durchschaut, so dass es nicht zur Tat kam. Besonders listig und brutal ging eine südosteuropäisch aussehende Tätergruppe am Donnerstag gegen 13.45 Uhr in Alsdorf vor. Eine 81-jährige Passantin ging mit ihrem Rollator über den Feldweg der Bendenstraße aus Richtung Jülicher Straße, als neben ihr ein Pkw anhielt. Eine Frau auf dem Rücksitz sprach die Geschädigte an und fragte nach der Uhrzeit. Als diese nicht antworten konnte, griff die Täterin nach dem Arm der Geschädigten und riss ihr den Ehering vom Finger. Anschließend wendete der Pkw und entfernte sich in Richtung Jülicher Straße. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen dunklen Mercedes mit Aachener Kennzeichen. Im Pkw saßen vorne zwei Männer und hinten zwei Frauen von südosteuropäischem Erscheinungsbild. Der Beifahrer war circa 50 Jahre alt und korpulent. Die Täterin wird als etwa 20 bis 25 Jahre alt beschrieben. Hinweise nimmt die Aachener Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0241/ 9577- 33101 oder 0241/ 9577- 34210 (außerhalb der Bürozeiten) entgegen.

   -- Sandra Schmitz -- 

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21212
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: