Polizei Aachen

POL-AC: Weiterhin hohe Zahlen bei Verkehrsunfällen mit Radfahrern und Fußgängern

Aachen (ots) - In der vergangenen Woche (11. Kalenderwoche) ereigneten sich in Aachen 13 Verkehrsunfälle mit Verletzten; davon neun 9 Unfälle mit Radfahrern und/oder Fußgängern. Bei drei Unfällen erlitten Fußgänger schwere Verletzungen. Nach den bisherigen Ermittlungen hatten zwei von ihnen die Fahrbahn überquert, obwohl die Ampel Rotlicht zeigte. Am Montagmorgen (10.März) gegen 8.30 Uhr überquerte eine 52 - jährige Fußgängerin die Rotlicht zeigende Ampel auf der Trierer Straße/ Schönforststraße und wurde angefahren. Mit schweren Verletzungen kam sie ins Krankenhaus. Am Mittwochabend (12.März) gegen 19 Uhr überquerte ein 10- jähriger Junge bei Rotlicht die Ampel auf der Stolberger Straße/ Peliserkerstraße. Ein Pkw-Fahrer erfasste das Kind, das mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Am selben Tag gegen 13 Uhr war eine 80- jährige Frau auf der Prämienstraße angefahren und schwer verletzt worden, als sie hinter einem ausparkenden Pkw die Straße überqueren wollte. Die Fahrerin hatte die Fußgängerin beim Zurücksetzen übersehen.

Die von der Aachener Polizei bereits begonnene Aktion zur Reduzierung der schweren Unfälle mit Fußgängern und Radfahrern wird fortgesetzt. Sie appelliert an die Fußgänger, insbesondere beim Überqueren der Fahrbahn besondere Vorsicht walten zu lassen, vorhandene Fußgängerüberwege zu benutzen und nicht bei Rotlicht die Straße zu überqueren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21212
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: