Polizei Aachen

POL-AC: Bilanz der Kontrollen der Aachener Polizei zur Bekämpfung der Verkehrsunfälle mit Radfahrern und Fußgängern

Aachen (ots) - Die Aachener Polizei hat heute in der Zeit von 8 Uhr bis 19 Uhr groß angelegte Kontrollen zur Bekämpfung von Unfällen mit Radfahrern und Fußgängern durchgeführt. Dabei suchte sie zum einen das verkehrserzieherische Gespräch mit den Verkehrsteilnehmern und ahndete zum anderen Verstöße bei falschem Verhalten. Insgesamt stellten die Beamten dabei 125 Verstöße von Radfahrern, sowie 172 Verstöße von Kraftfahrzeugführern fest, die durch entsprechende Verwarngelder geahndet wurden. Mit 43 Fußgängern, 70 Radfahrern und 15 Kraftfahrzeugführern wurden verkehrserzieherische Gespräche durchgeführt. Während die meisten Kraftfahrzeugführer durch überhöhte Geschwindigkeit auffielen, fielen Radfahrer zumeist dadurch auf, dass sie auf Gehwegen fuhren oder falsch abbogen. Zudem trugen nur wenige einen Fahrradhelm, der zwar nicht vorgeschrieben ist, im Falle eines Unfalls aber schwere Verletzungen verhindern kann. Die Polizei wird auch in Zukunft weiter Kontrollen von Radfahrern, Fußgängern und Kraftfahrzeugführern durchführen, um schwere Unfälle unter Beteiligung von Radfahrern und Fußgängern zu bekämpfen.

   -- Sandra Schmitz -- 

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205
Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: