Polizei Aachen

POL-AC: Kind kam nach Unfall mit einem Bus ins Krankenhaus

Stolberg (ots) - Die Beine eines 10-jährigen Schülers sind Dienstagmittag von einem Bus überrollt worden.

Nach Aussagen von Zeugen hatte es an der Bushaltestelle in der Walther-Dobbelmann-Straße nach Schulschluss ein Gerangel gegeben. Als der Bus in die Busspur einfuhr, rannte ein förmlicher Pulk von Schulkindern in Richtung der Bustüren. Bei diesem Gerangel war der 10-Jährige gestürzt und mit beiden Beinen unter die rechten Hinterräder des Busses geraten.

Der 44-jährige Busfahrer hatte die Situation nicht bemerkt. Schulkinder machten ihn lautstark auf den Vorfall aufmerksam. Notarzt und Rettungssanitäter versorgten den 10-Jährigen an der Unfallstelle bevor er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Nach Angaben der behandelnden Ärzte ist es zu keinen Brüchen gekommen. Allerdings zu zum Teil erheblichen Quetschungen an Beinen und Füßen. Lebensgefahr habe zu keinem Zeitpunkt bestanden.

Derweil fanden unmittelbar nach dem Unfall Gespräche zwischen der Schulleitung, der Polizei und dem Busunternehmen statt um das Gefahrenpotential möglicher Unfälle zu vermindern.

Die Polizei richtet in diesem Zusammenhang noch einmal einen Appell generell an die Eltern und die Lehrer, mit ihren Kindern bzw. Schülern das richtige Verhalten an Bushaltestellen zu besprechen und auf die dortigen Gefahren hinzuweisen.

   --Paul Kemen-- 

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: