Polizei Aachen

POL-AC: Kurios: Wer aufzeigt, wird auch drangenommen; Rollerfahrer macht Kunststücke vor den Augen der Polizei

Alsdorf (ots) - Eine gesunde Denkweise besagt: Fall nicht auf, wenn Du etwas zu verbergen hast. Diese Lebensweisheit hat ein junger Mann aus Alsdorf noch nicht verinnerlicht.

Der 24-Jährige war mit seinem Roller unterwegs. Ein Blick in den Rückspiegel hätte ihm signalisiert, die Polizei fährt hinter mir. Vermutlich im Hoch seines hormonellen Spiegels missachtete er das Rotlicht zweier Ampeln, überfuhr ein Stoppschild und hatte dabei enormes Glück, dass ihm und anderen nichts passierte. Spätestens jetzt hätte ihm ein Rückblick gezeigt, dass am hinter ihm fahrenden Streifenwagen die Leuchtschrift blinkte: "Stopp Polizei!" So aber setzte er noch einen drauf und legte, bevor die Beamten ihn anhalten konnten, einen Stunt hin: In der Haltung eines Königs, der zu seinem Volke spricht, fuhr er auf einem Rad durch die Straße. Als das zweite Rad nach ein paar Metern wieder den Boden berührte, kam er abrupt auch wieder auf den Boden. Auf den Boden der Tatsachen.

Die Kontrolle des jungen Mannes ergab folgendes: Er hat keinen Führerschein, er fuhr betrunken und wird mit zwei Haftbefehlen gesucht. Die Folgen seiner Spritztpur in alphabetischer Reihenfolge: Anzeige, Blutprobe, Fest-nahme, Justizvollzugsanstalt.

Moral von der Geschichte: Wer aufzeigt, muss auch damit rechnen, dass er drangenommen wird.

   --Paul Kemen-- 

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: