Polizei Aachen

POL-AC: Nachtrag zur Ölspur vom Morgen: Zwei Unfälle mit fünf beschädigten Autos; Ursache gefunden

Roetgen / Aachen (ots) - Eine Ölspur hat am Morgen Polizei, Feuerwehr, Bauhöfe aber vor allem die Autofahrer beschäftigt. Von Fringshaus oberhalb von Roetgen bis zum Aachener Kaiserplatz, also über 20 Kilometer, zog sich die zum Teil meterbreite Ölspur.

Entdeckt wurde sie um 7.50 Uhr. Da war es für einige Autofahrer aber schon zu spät. Da waren am Kalkhäuschen und auf der Himmelsleiter aufgrund des Ölfilms schon einige Pkw ins Abseits gerutscht. Fünf Autos wurden dabei beschädigt. Es blieb bei Blechschäden.

Unterdessen meldeten immer mehr Anrufer der Polizei neue Ölspuren. Letztendlich endete der Schmierfilm in der Brabantstraße. Die Feuerwehr hatte den Verursacher dort ausfindig gemacht. Der Verantwortliche, ein 67-jähriger Lkw-Fahrer aus Schleiden (Eifel), fiel aus allen Wolken, als er von seinem Missgeschick erfuhr. Er hatte es noch gar nicht bemerkt.

An einer Tankstelle auf der Monschauer Straße hatte er kurz nach 8 Uhr noch Diesel nachgetankt. Weil der Sprit halt weniger wurde. Just von da an verbreiterte sich die Dieselspur auch wieder.

Jedenfalls hatten Polizei, Feuerwehr, Bauhof und eine beauftragte Spezialfirma bis Mittag gut zu tun. Die Polizei sperrte zum Teil, leitete ab. Feuerwehr und Bauhof streuten ab. Die Spezialfirma reinigte die Fahrbahnen. Überall standen während dessen kleine Warnzelte mit Warnhinweisen.

Dem Lkw-Fahrer wurde jegliche Weiterfahrt untersagt, bis der Schaden behoben ist. Selbst zum Abschleppen sagten die Beamten "nein".

   --Paul Kemen-- 

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: