Polizei Aachen

POL-AC: Unfall unter Alkoholeinfluss - Beifahrer war verletzt und musste zunächst gesucht werden - ca. EUR12.000,--Sachschaden

Roetgen (ots) - Am gestrigen frühen Abend verursachte ein stark alkoholisierter, 35-jähriger Fahrzeugführer aus Aachen zwei Unfälle, die glücklicherweise relativ glimpflich endeten. Der 35-Jährige steuerte seinen Pkw im Verlauf der Rosentalstraße derart unsicher, dass er den entgegenkommenden BMW einer 53-jährigen Fahrerin aus Monschau touchierte. Der Aachener lenkte anschließend seinen Pkw ohne anzuhalten auf die Roetgener Hauptstraße in Richtung Jennepeterstraße. Dort kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen dort geparkten Ford Kuga, der erheblich beschädigt wurde. Der Pkw des Betrunkenen wurde zurück auf die Straße geschleudert, wo er total beschädigt stehen blieb. Sein 18-jähriger Beifahrer, der dabei Kopfverletzungen erlitten hatte, hatte das Fahrzeug vor Eintreffen der Polizei bereits verlassen und sich vom Unfallort entfernt. Mit Hilfe von Zeugenangaben und zahlreich eingesetzten Polizeibeamten wurde der Verletzte im Nahbereich gesucht. Schließlich wurde er im Krankenhaus Simmerath angetroffen, wo er sich zwischenzeitlich hatte hinfahren lassen. Der Gesamtschaden wird auf ca. EUR12.000,-- geschätzt. Während der Unfallaufnahme musste die Hauptstraße für ca. 2 Stunden gesperrt werden. Angaben zum Unfallhergang konnte der 35-Jährige auf Grund seines alkoholbedingten Zustandes nicht machen. Der Führerschein wurde einbehalten, weitere Ermittlungen dauern an.

i.A. gez. Mi.Beckers, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205
Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: