Polizei Aachen

POL-AC: Mehrere Fahrradunfälle in Aachen

Aachen (ots) - Fast zeitgleich passierten am Montag (3.Februar) gegen kurz vor 8 Uhr zwei Unfälle mit verletzten Radfahrern in Aachen. Auf dem Boxgraben befuhr ein 18- jähriger Aachener mit dem Rad den Radschutzstreifen in Richtung Hauptbahnhof, als er von einer 51- jährigen Autofahrerin aus Aachen beim Rechtsabbiegen übersehen wurde. Die Frau wollte nach rechts in die Mariabrunnstraße abbiegen, als der Radfahrer auf der abschüssigen Straße von hinten heran gefahren kam. Der junge Radler fuhr in den abbiegenden Pkw hinein und prallte mit dem Kopf auf die Motorhaube. Benommen blieb er am Boden liegen und musste mit dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gefahren werden.

Auf der Tempelhofer Straße befuhr ein 21- jähriger Mann mit seinem Fahrrad den linken Gehweg aus Richtung Auf der Hüls in Richtung Wendehammer. Eine 34- jährige Autofahrerin aus Stolberg, die in die selbe Richtung fuhr und nach links auf ein Grundstück abbiegen wollte, übersah den von links kommenden Radler und es kam zum Unfall. Der 21- Jährige stürzte und schien zuerst schwer verletzt zu sein. Mit multiplen Schürfwunden wurde er mit dem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gefahren.

   -- Sandra Schmitz -- 

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21212
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: