Polizei Aachen

POL-AC: Polizei ermittelt wegen Landfriedensbruch

Aachen (ots) - Nach einem Vorfall von Montagabend (6.Januar) gegen 20.45 Uhr vor dem Autonomen Zentrum hat die Remok der Aachener Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Mehrere Anrufer meldeten eine tätliche Auseinandersetzung zwischen zwei größeren Personengruppen; augenscheinlich Besuchern des AZ und einer weiteren Personengruppe. Beim Eintreffen der Beamten hatte sich eine Personengruppe bereits entfernt. Nach den bisherigen Ermittlungen war während einer laufenden Veranstaltung im AZ eine Gruppe von Personen vor der Türe erschienen und geriet mit den dort anwesenden Besuchern des AZ in Streit. Die Personen bewarfen sich mit Flaschen und Holzstangen. Verletzte Personen oder beschädigte Gegenstände wurden der Polizei nicht gemeldet. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten sieben männliche Personen im Alter zwischen 22 und 27 Jahren im Bereich Harscampstraße bzw. Kaiserplatz festgestellt und zur Wache gebracht werden. Unter diesen Personen befinden drei Personen, die in der Vergangenheit der Polizei als Rechtsaktivisten bekannt geworden sind. Es wurden Strafverfahren wegen Landfriedensbruch eingeleitet. Die Hintergründe des Vorfalls sind Gegenstand weiterer Ermittlungen.

   -- Sandra Schmitz -- 

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21212
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: