Polizei Aachen

POL-AC: Beraubter wurde selber zum Räuber

Aachen (ots) - Ein 16- jähriger Jugendlicher fiel in der Nacht zum Freitag nach einem räuberischen Diebstahl auf, nachdem er am Donnerstag Nachmittag noch selber beraubt wurde. Der Jugendliche wurde am Donnerstag gegen 17.20 Uhr in der Couvenstraße von zwei etwa 20 Jahre alten, südländisch erscheinenden Männern geschlagen und seinen Angaben zufolge seines Bargelds und Handys beraubt. Er trug dabei leichte Verletzungen davon. In der darauffolgenden Nacht (3.Januar) gegen 1.30 Uhr stahl der Jugendliche einem 39- jährigen Gast in einem Schnellrestaurant dessen auf der Theke liegenden Geldschein. Als der Geschädigte und ein Zeuge den Dieb festhalten wollten, riss dieser sich los und drohte den Beiden mit einer Glasflasche. Anschließend flüchtete er vom Holzgraben in Richtung Büchel. Die hinzu gerufenen Polizisten konnten den 16- Jährigen dort antreffen und nahmen ihn mit zur Wache, um seine Identität zu überprüfen. Der Jugendliche war sichtlich betrunken und wurde zur Ausnüchterung in ein Krankenhaus gebracht. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige gefertigt. Der gestohlene Geldschein wurde in seiner Kleidung aufgefunden und konnte dem Geschädigten ausgehändigt werden.

   -- Sandra Schmitz -- 

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21212
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: