Polizei Braunschweig

POL-BS: 14-Jähriger soll mit Softair-Waffe Radfahrer getroffen haben

Braunschweig (ots) - Braunschweig, 08.08.16

Mit einer sogenannten Soft-Air-Waffe soll ein 14-Jähriger am Montagnachmittag aus einem Haus an der Bertramstraße auf einen vorbei fahrenden Radfahrer geschossen haben.

Der Radler hatte in Höhe des Gebäudes ein klickendes Geräusch gehört und kurz darauf einen leichten Schlag am Oberkörper verspürt. Unmittelbar neben sich entdeckte der 27-Jährige zwei Plastikkugeln. Er sah ein geöffnetes Fenster und vermutete, dass daraus geschossen worden war.

Polizeibeamte trafen in der besagten Wohnung auf einen 14-Jährigen. Dieser übergab ihnen ein Softair-Gewehr, bestritt aber, auf den Radfahrer geschossen zu haben.

Das Gewehr habe er vor einiger Zeit in einem Spielzeuggeschäft erworben, da es für Jugendliche ab 14 Jahren frei käuflich ist.

Es handelt sich um einen detailgetreuen Nachbau des Sturmgewehres Heckler und Koch, G 36, welches jetzt von der Polizei samt Munition sichergestellt wurde. Die nicht anwesenden Erziehungsberechtigten erhielten Kenntnis.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: