Polizei Braunschweig

POL-BS: Betrunkener Fahrer versteckt Unfallwagen - Zeugenaufruf

Braunschweig (ots) - 19.07.16, 23.39 Uhr Braunschweig, Fallersleber-Tor-Wall

Eine Schneise der Verwüstung zog in der Nacht ein betrunkener Autofahrer auf dem Wendentorwall. Insgesamt wurden drei Autos, vier Fahrräder, zwei Fahrradständer und ein Baumschutzbügel zerstört. Der Gesamtschaden dürfte bei mindestens 20.000 Euro liegen. Der Fahrer flüchtete zunächst, konnte aber nach Zeugenaussagen in seiner in der Nähe des Unfallortes gelegenen Wohnung festgenommen werden. Seinen eigenen beschädigten Wagen, ein grau-/silberfarbener BMW 316i mit Kennzeichen aus Rendsburg (RD-), hatte der 38-jährige Mann nach eigenen Angaben vor der Polizei "versteckt". Nach dem Fahrzeug wird gefahndet.

Hinweise zum Standort des Wagens, der vorn und hinten beschädigt sein müsste und dessen vorderes Kennzeichen fehlt, nimmt der Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 0531 476 3935 entgegen.

Beim Abbiegen vom Fallersleber-Tor-Wall in den Wendentorwall kam der 38-Jährige von der Straße ab, überfuhr ein abgestelltes Fahrrad, schleuderte quer über die Straße und rammte dort zwei abgestellte Wagen. Anschließend setzte der Fahrer zurück, überfuhr erneut das Fahrrad. Es verkeilte sich unter dem Wagen und wurde mitgeschleift. Dabei rammte der 39-Jährige einen Fahrradständer und demolierte zwei weitere Fahrräder. Bei der Flucht vom Unfallort prallte der BMW schließlich noch gegen einen Baumschutzbügel und einen weiteren davor stehenden Wagen.

Ein Zeuge, der den Unfall beobachtet hatte, und das verlorene Kennzeichen führten auf die Spur des Unfallfahrers.

Dem 38-Jährigen wurden Blutproben entnommen. Seinen Führerschein beschlagnahmten die Beamten. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: