Polizei Braunschweig

POL-BS: Polizistin rettet sich mit einem Sprung

Braunschweig (ots) - 18.07.16, 17.00 Uhr Braunschweig, Am Lehmanger

Wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und einer versuchten gefährlichen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 27-Jährigen. Der Mann wird beschuldigt, bei der Flucht vor einer anstehenden Verkehrskontrolle auf eine Polizeibeamtin zugefahren zu sein, die sich mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen konnte.

Gegen 17.00 Uhr wollten die Beamten den Autofahrer auf dem Lehmanger anhalten. Plötzlich gab der Mann Gas, missachtete die Haltezeichen der Polizisten und zwang die Beamtin, den Weg frei zu geben. Nach 150 Meter ließ er den Wagen stehen, flüchtete zu Fuß und konnte zunächst entkommen.

Weitere Ermittlungen führten schließlich zur Identifizierung des 27-jährigen in Braunschwig wohnenden Mannes.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: