Polizei Braunschweig

POL-BS: Polizei stellt Tatverdächtigen nach Hakenkreuzschmierereien

Braunschweig (ots) - Braunschweig, OT Lehndorf 12.07.16, 01.57 Uhr

Zahlreiche frische Hakenkreuzschmierereien auf der Bundesallee in Lehndorf meldete ein Verkehrsteilnehmer in der Nacht zum Dienstag über Notruf der Polizei.

Eine Funkstreife stellte fest, dass zwischen den Bushaltestellen Saarbrückener Straße und Pfleiderer Straße über etwa einen Kilometer Länge Hakenkreuze im Durchmesser von etwa einem Meter auf die Fahrbahn gemalt waren. Auch Bushaltestellen waren beschmiert. Die Farbe war noch frisch.

Im Zuge der Fahndung nach dem Täter überprüften die Beamten die Adresse eines einschlägig bekannten Lehndorfers. Sowohl vor dem Haus, wie auch unmittelbar vor der Wohnung des 24-Jährigen wurden frische Farbanhaftungen festgestellt, die den Schmierereien entsprachen.

Bei der folgenden Wohnungsdurchsuchung konnten mit passender frischer Farbe verunreinigte Kleidungsstücke sichergestellt werden. Weiterhin fanden die Polizisten zwei sogenannte Polenböller. Der Beschuldigte räumte die Taten ein.

Gegen ihn wird wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Sachbeschädigung und Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt.

Die Polizei prüft, ob der Beschuldigte für weitere ähnliche Schmierereien im Stadtgebiet und auch im Ortsteil Lehndorf infrage kommt, die in den zurück liegenden Monaten angezeigt wurden.

Die Feuerwehr wurde zur Reinigung der beschmierten Fahrbahn um Unterstützung gebeten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: